normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
0871/76302
 

Teilnahmebedingungen

Hier gibt es die Teilnahmebedingungen für die Freizeitmaßnahmen des KJR als Pdf-Datei zum Download:

 

Teilnahmebedingungen

 

Und hier ist noch ein Merkblatt zum Infektionsschutzgesetz:

 

Merkblatt Infektionsschutzgesetz

 

 

Informationspflicht nach Art. 13 und Art. 14 DSGVO

 

Der Schutz Ihrer Daten und die Transparenz über deren Verarbeitung ist uns ein sehr hohes Anliegen. Deshalb kommen wir unserer Pflicht zur Information über die Umstände Verarbeitung gemäß Art. 13 und Art. 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hiermit nach.

 

Aus der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben sich für Sie folgende Rechte:

    1. Recht auf Auskunft (siehe Art. 15 DSGVO)

    2. Recht auf Berichtigung (siehe Art. 16 DSGVO)

    3. Recht auf Löschung (siehe Art. 17 DSGVO)

    4. Recht auf Einschränkung der Daten (siehe Art. 18 DSGVO)

    5. Widerspruchsrecht (siehe Art. 21 DSGVO)

    6. Recht auf Datenübertragbarkeit (siehe Art. 20 DSGVO)

Widerrufsrecht: Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 DSGVO Absatz 1 Buchstabe a oder Art. DSGVO 9 Absatz 2 Buchstabe a beruht, besteht das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Es besteht für Sie das Beschwerderecht gegenüber einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.

Prof. Dr. Thomas Petri

Postfach 22 12 19, 80502 München

Tel. 089 212672-0

Fax. 089 212672-50

E-Mail:

 

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt. Nachfolgend finden Sie seine Kontaktdaten:

Regina Stoiber, Datenbeschützerin Regina Stoiber GmbH, Unterer Sand 9, 94209 Regen, E-Mail:

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

Kreisjugendring Landshut

Hofmark-Aich-Str. 20

84030 Landshut

 

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.