normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook
 

Unser Leitbild

Kreisjugendring Landshut

 

Selbstverständnis, Ziele und Auftrag

Der Kreisjugendring Landshut (KJR) ist im Landkreis Landshut der Zusammenschluss von 18 Jugendorganisationen und damit die regionale Struktur des Bayerischen Jugendrings, KdöR. Wir sind offen für die Mitwirkung weiterer Jugendorganisationen, -initiativen und -gruppen.

Wir sind eine Organisation der Vielfalt, in der jede/r einen Platz haben soll. Dabei sind uns aber Werte wichtig: Wertschätzung für andere, Demokratie und Nachhaltigkeit. Wir setzen uns für andere ein und wollen Teilhabe vor allem auch für sozial Schwache, kulturelle Minderheiten, Menschen mit Handicap.

Wir wollen Umweltbewusstsein stärken und als Veranstalter dafür eine Vorbildfunktion übernehmen.

Wir vertreten im Landkreis die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen für eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben der Gesellschaft. Wir engagieren uns für soziale Gerechtigkeit und für Toleranz und Menschenwürde.

Unsere neue Geschäftsstelle soll ein Anlaufpunkt sein für alle in der Jugendarbeit Engagierten – zum Treffen, Reden, für Information und Beratung sowie bei Veranstaltungen zur Begegnung und Fortbildung.

 

Unser Umfeld – Partner – Netzwerk für Jugendarbeit

Der KJR ist gut vernetzt. Im Landkreis sind für uns vor allem die Kommunale Jugendarbeit und die Leitung des Jugendamtes wichtige Partner. Wir kooperieren eng mit dem Stadtjugendring Landshut, mit der Katholischen Jugendstelle, dem Evangelischen Dekanatsjugendwerk und mit den Jugendverbänden. Im Netzwerk der bayerischen Jugendarbeit sind der Bezirksjugendring Niederbayern und der Bayerische Jugendring mit seinem Institut für Jugendarbeit Partner für Austausch und Unterstützung.

Unsere Zusammenarbeit mit dem Landrat des Landkreises Landshut ist vertrauensvoll; wir engagieren uns im Jugendhilfeausschuss, arbeiten an der Jugendhilfeplanung des Landkreises mit und pflegen den Austausch mit Vertreter/innen der Fraktionen im Kreistag bzw. des Jugendhilfeausschusses. Zu aktuellen gemeindlichen Fragen der Jugendarbeit arbeiten wir mit Bürgermeister/innen, Jugendbeauftragten und hauptberuflichen Jugend-Mitarbeiter/innen der 35 kreisangehörigen Gemeinden im Landkreis zusammen.

 

Unsere Aufgaben und Leistungen

Im Landkreis Landshut gibt es eine Aufgabenverteilung zwischen Kreisjugendring und Kommunaler Jugendarbeit, die in einem Grundlagenvertrag mit dem Landkreis beschrieben ist. Diese Vereinbarung wird weiterentwickelt. Für den Kreisjugendring stehen als Aufgaben im Mittelpunkt:

 

  • Fachliche Beratung der Jugendorganisationen
  • Finanzielle Förderung der Jugendarbeit mit Mitteln des            Landkreises
  • Ein umfangreiches Angebot für Kinder und Jugendliche in       Ferienprogrammen
  • Aus- und Fortbildung von Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit
  • Jugendpolitik und politische Bildungsarbeit
  • Verleih von verschiedensten Materialien für die Jugendarbeit (Bus, Zelte, Spielgeräte, Licht- und Tonanlagen u.a.)

 

Der KJR beteiligt sich an der Jugendhilfeplanung, er berät die kreisangehörigen Gemeinden in Fragen der Jugendverbandsarbeit, unterstützt die Ausgabe und Entwicklung der Jugendleitercard, entwickelt eigene Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit machen wir Angebote für Kinder und Jugendliche im Landkreis bekannt, kommunizieren mit der breiten Öffentlichkeit und setzen uns jugendpolitisch für die Interessen von jungen Menschen im Landkreis ein.

 

Unsere Organisationskultur – Was uns besonders wichtig ist

In unseren neuen Geschäftsräumen schaffen wir ansprechende und förderliche Arbeitsbedingungen, wo auch Gremiensitzungen ungestört und professionell stattfinden können. Die Räumlichkeiten sollen auf Mitarbeitende der Jugendarbeit und Gäste einladend wirken und den kollegialen Austausch und das Beratungsangebot unterstützen.

Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von Offenheit, Wertschätzung und Respekt. Wir pflegen einen locker-kollegialen oder freundschaftlichen Umgang und legen dabei wert auf effektives und professionelles Arbeiten. Bei aller Ernsthaftigkeit und Zielorientierung soll das Arbeiten bei und mit uns auch Spaß machen! Wir sind stets offen für neue Kontakte, Ideen und Erfahrungen.

Wir halten Kontakt zu Schulen und zur Hochschule Landshut, zu den Kolleg/innen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, zur Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe, zu den Pfarr- und Kirchengemeinden und zu weiteren Einrichtungen der Jugendarbeit im Landkreis.

 

Beschluss durch den Vorstand des

KJR Landshut am 13.07.2016