normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
0871/76302
Drucken
 

U18-Wahl

U18-Wahl in Wörth
Wahlergebnis LTW18 -Landshut

U18-Wahl in der Region Landshut

 

Die Kinder und Jugendlichen des Landkreises und der Stadt Landshut haben in 20 Wahllokalen die Möglichkeit, an der U18-Wahl zur Europawahl teilzunehmen. In den Kommunen Altdorf, Bodenkirchen, Buch a. Erlbach, Eching, Ergolding, Furth, Hohenthann, Kumhausen, Neufahrn, Pfeffenhausen, Rottenburg, Vilsbiburg, Weihmichl und Wörth, sowie vor der Christuskirche, vor dem Rathaus Landshut, im JUZ Poschinger Villa und beim KJR Landshut in der Flutmulde Höhe OMV-Tankstelle an der Hofmark-Aich-Str. sind Wahllokale eingerichtet. Auf der Homepage www.u18.org gibt es eine Übersicht über die U18-Wahl im gesamten Bayern und deutschlandweit. Auf der Homepage www.u18-landshut.de gibt es spezielle Infos zur Landshuter U18-Wahl. Hier werden auch die Ergebnisse der U18-Europawahl veröffentlicht, die uns von den Wahllokalen der Region Landshut gemeldet werden.
 

Was ist U18?


Die Wahl für Kinder- und Jugendliche am 17. Mai 2019
Die U18 Wahl ist die Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Am 17. Mai, neun Tage vor den Europawahlen, sind alle Kinder und Jugendlichen aufgerufen, ihrer Stimme an der Wahlurne Ausdruck zu verleihen.

Die U18-Wahl funktioniert im Prinzip wie die reguläre Wahl – in Wahllokalen mit U18-Stimmzetteln, Wahlkabinen und Wahlurnen.

 

So geht’s

 

Vorbereitung
Prinzipiell kann jede Institution, die parteipolitisch unabhängig und demokratisch gesinnt ist, ein Wahllokal einrichten. Die Anmeldung der Wahllokale ist auf der Webseite des Bayerischen Jugendrings (BJR) möglich: www.bjr.de/wahlen
Zur Durchführung der U18-Wahl müssen die Wahllokale lediglich Wahlurnen, Wahlkabinen und Stifte bereitstellen. Zudem müssen die Stimmzettel ausgedruckt und in gewünschter Auflage vervielfältigt werden. Diese Stimmzettel werden vom BJR bearbeitet und stehen  zum Download zur Verfügung.
Wahllokale
Bei der Wahl der Orte für die U18-Wahl sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wahllokale sind an keine spezifische Örtlichkeit gebunden. Idealerweise werden sie an den Orten eingerichtet, an denen sich Jugendliche aufhalten: beispielsweise an Schulen, in Vereinen und Jugendeinrichtungen oder an öffentlichen Plätzen und Freizeiteinrichtungen wie Sportplätzen und Schwimmbädern. Auch mobile Wahllokale sind möglich. Die Wahllokale sollten am Wahltag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet sein.
Ergebnisse
Nach Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr werden die Ergebnisse der U18-Wahl  auf www.bjr.de/wahlen eingegeben. Die Ergebnisse der U18-Wahl werden noch am Wahlabend veröffentlicht.

 

Wo und wie können Sie sich weiter informieren?

 

  • www.u18-landshut.de, Ansprechpartner Helmut Lipfert, KJR Landshut

  • www.bjr.de/wahlen, Ansprechpartnerin beim BJR: Frau Franziska Kunzmann, 089/5145858

  • www.u18.org, deutschlandweite Website mit ausführlichen Methoden und Infos

  • Arbeitshilfe des BJR zum Download

 

Was kann darüber hinaus, im Vorfeld des Wahltages passieren?

 

U18 ist mehr

Im Optimalfall ist die U18-Wahl mehr als der reine Wahlakt. Das Projekt ist in eine Vor- und Nachbereitung durch Aktivitäten zur politischen Bildung eingebunden.
Durch die Aktivitäten der Wahllokale und der weiteren beteiligten Institutionen im Vorfeld der Wahlen soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, anhand kreativer Aktionen Interesse an Politik zu entwickeln und Kenntnisse über die Wahlen zu erlangen.
Im Nachgang zur U18-Wahl kann mit weiterführenden Projekten an dem politischen Interesse angeknüpft werden, dass durch das Projekt U18 geweckt wurde.
Im Fokus kann hierbei z.B. der Aufbau von dauerhaften politischen und gesellschaftlichen Engagementformen stehen oder auch die Auswertung der Wahlen und politischen Inhalte.
Die Palette der Maßnahmen ist vielfältig; Angebot können sehr phantasievoll gestaltet werden.

 

Im Rahmen der U18-Europawahl stehen den Wahllokalen Begleitmateriealien zur politischen Bildung zur Verfügung.
Beispiele:

  • Unterrichtseinheiten zum Thema Demokratie und Wahlen in der Schule

  • Organisation einer Podiumsdiskussion mit Lokalpolitikern

  • Organisation einer Debatte zu bestimmten Jugendthemen

  • Besuch des Landtages/Rathauses/Landratsamts mit Schulklassen oder Jugendgruppen

  • Wahlparty am Wahltag