Landshuter SpieletageFamilienfest | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteSpielmobilJugendkulTourBannerbild | zur StartseiteHüttenbauDemokratieMobilMitmachzirkus Perplex | zur Startseite
 

Hurra! Wir freuen uns über 12 neue Jugendleitungen

12. Februar 2023 von Eva Schultz, SJR Landshut

 

Vom 10.- 12.02.2023 fand das zweite Wochenende des Grundkursjahrgangs 2023 im Trachtenzentrum in Holzhausen statt. Bei schönstem Wetter durften wir unsere Teilnehmer:innen zum zweiten Teil des Grundkurses begrüßen. Den ersten Teil des Grundkurses hatten unsere angehenden Jugendleiter:innen bereits im Oktober letzten Jahres absolviert. Nach der Begrüßung durften sich unsere Teilnehmer:innen über ihre Highlights in der Jugendarbeit austauschen. Freitagabend gab die pädagogische Fachkraft des Stadtjugendrings Landshut, Stephanie Neupert, einen Überblick über die gegebenen Strukturen und die Werteorientierung der Verbandsarbeit. Am Beispiel der Landshuter Strukturen wurde den Teilnehmer:innen die Bedeutung und Hintergründe von Jugendarbeit, neben vielen wichtigen theoretischen Inputs, spielerisch vermittelt. Zudem wurden den Anwesenden aufgezeigt, welche Personen bei Fragen angesprochen wenden können und wo diese zu finden sind.

 

Outdoorspiele Jugendleiterschulung

 

Am Samstag standen die Themenblöcke: Jugendschutz, PSG und die Planung und Durchführung von Aktivitäten an.

Nach unserer Morgenrunde startete die Einheit zum Jugendschutz. Unsere externe Referentin Nathalie Gröll von der Kommunalen Jugendarbeit Landkreis Landshut stellte unseren Teilnehmer:innen die tragenden Säulen des Jugendschutzes vor. Anhand von Alltagsbeispielen durften unsere zukünftigen Jugendleitungen gesetzliche Bedingungen kennenlernen, die Präsenz der Thematik erkennen und ihre eigenen Erfahrungen gemeinsam reflektieren.

 

Zeitungsbild_alt.
Zeitungsbild_1

Samstagmittag wurden unseren Teilnehmer:innen von der Referentin Katja Glies von der Landshuter Interventionsstelle wichtige Kenntnisse zu dem Thema Prävention von sexuellen Grenzerfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit nähergebracht. Neben wichtigen Basiswissen, lernten die Anwesenden viel über Strategien von Tatbegehenden, Warnsignale, dem Vorgehen im Verdachtsfall und Präventionsmöglichkeiten.

Darauffolgend fand die Einheit Planung und Durchführung von Aktivitäten statt. Hier durften die Teilnehmer:innen im Rahmen einer Gruppeneinheit kreativ werden und ihre eigene Veranstaltung planen und vorstellen und erfahren, was bei Planung und Durchführung zu beachten ist.

Am Sonntagvormittag freuten wir uns über den Besuch von Chris Hess und Tobias Assam von Queer in Niederbayern e.V. Sie gaben unseren Teilnehmer:innen Input und Anwendungswissen über die Bedeutung gendersensibler Sprache und ihre Umsetzung in der Jugendarbeit.

Die Spielepädagogik zog sich durch das gesamte Wochenende. Alle angehenden Jugendleitungen durften über das Wochenende verteilt eigene Spiele anleiten und mit der Gruppe durchführen. Im Anschluss erhielten alle Teilnehmer:innen die Möglichkeit einer gemeinschaftlichen Reflektion durch die Gruppe und der pädagogischen Fachkraft des Kreisjugendrings Landshut Tanja Kollmannsberger. Neben dem Kennenlernen neuer Spiele konnten die zukünftigen Jugendleitungen sich als Spielleitung üben.

 

Zeitung_Gruppenbild

 

Wir gratulieren unseren „frischgebackenen“ Jugendleiter:innen ganz herzlich zur ihrer Juleica und bedanken uns für die Unterstützung durch unsere externen Referierenden und die tolle Zusammenarbeit mit unseren Kolleg:innen des Kreisjugendrings Landshut.