JugendkulTourBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteFamilienfest | zur StartseiteDemokratieMobilLandshuter SpieletageSpielmobilHüttenbauMitmachzirkus Perplex | zur Startseite
 

Vertrauen, Körperbeherrschung und jede Menge Spaß

25. August 2023 von Tanja Kollmannsberger

 

Der Akrobatik-Workshop des Stadt- und Kreisjugendring Landshut war ein voller Erfolg.

 

DSC03672
DSC03581kl.
DSC03658
DSC03739

8 neugierige und (an)gespannte Kinder zwischen 10 und 12 Jahren stellten sich am Dienstag, den 22. August einer neuen Herausforderung: der Akrobatik.

 

Was ist das überhaupt? Was macht diesen Sport aus und wie unterscheidet er sich zu anderen Bewegungsformen? Genau das lernten die Teilnehmenden erst in der Theorie: denn es geht vor allem um Körperspannung, Kraft und Technik und die Kunst, sich und seine Partner möglichst sicher in verschiedenen Figuren übereinander zu stapeln. Ob im Liegen, im Vierfüßlerstand oder Stehen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das sieht bei den Profis immer einfach und mühelos aus. Dass dazu aber eine Menge Grundlagen gehören, durften die Kinder dann gleich mal erfahren und ausprobieren.

 

Zu Beginn waren es vor allem Vertrauens- und Spannungsübungen, die von allen gemeistert worden sind. Mit dieser Basis konnten dann auch die wichtigsten Handgriffe und Grundhaltungen erlernt werden. Und dann war es soweit. Die ersten partnerakrobatischen Übungen konnten ausprobiert werden. Ob der Flieger, Pyramiden in der Bankstellung oder am Ende sogar das Schulterstehen – alle Teilnehmenden waren mit Begeisterung und Spaß bei der Sache. Dabei galt immer die goldene Regel: Immer mit den Akrobatikpatnerinnen kommunizieren und sich gegenseitig Hilfestellung geben! Ein Highlight war das „Umfallen-lassen“ in eine Gasse. Hier waren alle Teilnehmenden besonders mutig und zeigten großes Vertrauen in die Gruppe. Den „Fängern“ in der Gasse wurde auch schnell klar, dass sie eine große Verantwortung haben und man stets aufmerksam sein muss, damit auch niemandem etwas passiert. Die 8 Teilnehmerinnen meisterten die gestellten Aufgaben sehr gut. Abschließend durften sich die Mädchen verschiedene Kunststücke aussuchen, die sie später den Eltern präsentieren konnten. Nach einer kurzen Generalprobe ging die Vorstellung auch los.

 

Mit großem Applaus und voller Stolz ging der Tag zu Ende. Die pädagogischen Fachkräfte vom KJR /Trainerin vom Showteam Intoxication Tanja Kollmannsberger und Cotrainerinnen bzw. Betreuerinnen vom SJR Maria Fuchs und Diana Eder führten den Tag von 10 bis 16 Uhr in der Sporthalle des ETSV 09 Landshut durch und waren stolz auf die Fortschritte der Gruppe.