Mitmachzirkus Perplex | zur StartseiteFamilienfest | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteDemokratieMobilLandshuter SpieletageBannerbild | zur StartseiteJugendkulTourHüttenbauSpielmobil
 

U18-Wahl in der Region Landshut

06. Oktober 2023 von Helmut Lipfert

 

Bei der U18-Wahl, die immer bis neun Tage vor der offiziellen Wahl, diesmal zum Landtag, haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 2973 Erststimmen und 2841 Zweitstimmen in insgesamt 25 Wahllokalen abgegeben. Dies war ein deutlicher Stimmenzuwachs mit mehr als 600 Stimmen gegenüber den letzten U18-Wahlen zum Bundestag vor zwei Jahren.

Die Region Landshut setzte sich aus 4 Wahllokalen aus dem Wahlkreis Dingolfing und 21 Wahllokalen aus dem Wahlkreis Landshut zusammen. Dabei gab es bei der Erststimme sichtbare Unterschiede. Bei den Zweitstimmen kam für die Region Landshut folgendes Ergebnis zustande: Mit 22,13 % ging die CSU als Wahlsieger hervor, gefolgt von den Freien Wählern mit 19,61 %, der AfD mit 15,11 %, der SPD mit 12,85 %, den Grünen mit 10,11 % und der FDP mit 7,63 sowie der Linken mit 5,47 %. Alle anderen Parteien lagen bei 1,4-2,2 %. Die Ergebnisse können auf der Homepage www.u18-Landshut.de und unter www.u18.org nachgelesen werden.

 

U18-Stadtplatz VIB2023
U18 JUZ Rottenburg
U18-Wahl Ländtor (2)

In Vilsbiburg nahm diesmal die Realschule auch mit einem Wahllokal teil. Dort durften die zehnten Klassen in einem vorbereiteten Wahlraum klassenweise zur Wahl gehen und ihre Stimmen abgeben. Sie wurden im Vorfeld im Unterricht durch die Fachschaft detailliert und ausführlich auf Wahlen und die dazugehörigen Themen wie demokratische Prinzipien und Parteien, vorbereitet. Bei einem Besuch des Wahllokals am Freitag durch den Landrat Peter Dreier, Bürgermeisterin Sybille Entwistle, der Regionalkoordinatorin des Kreisjugendrings Landshut (KJR) Laura Wisniewsky, der Sachgebietsleiterin des Jugendamtes Christine Deininger, dem Stadtjugendpfleger Herbert Dressler, den Vorsitzenden und den Geschäftsführer des KJR, Markus Binder und Helmut Lipfert, in der Schule beim Schulleiter Marco Schönauer, der JaS-Fachkräften Kiefl und Blieninger sowie der veranstaltenden Fachschaft mit den zuständigen Lehrerinnen und Lehrern wurden von allen Beteiligten die Wichtigkeit betont, der Jugend eine Stimme zu geben, sie zu hören und ihnen vor allem auch zuzuhören. Zahlreiche Projekte wie das Jugendforum und der erst kürzlich eröffnete Multifunktionsplatz zeigen, dass Jugendbeteiligung sehr wichtig für eine Weiterentwicklung der Kommune ist und immer mehr sein wird.

DGF-ErststimmeProzentU18
Region LA ZweitstimmeProzentU18
LA-ErststimmeProzentU18

U18-Wahlen sind ein gutes Instrument, jungen Menschen demokratische Prozesse näher zu bringen und sie für unser demokratisches, freiheitliches Wertesystem zu begeistern. Hierzu bedarf es natürlich viel an Information, an ausführliche politische Bildungsarbeit in Schulen und anderen Einrichtungen. So gab es am Freitag noch im JUZ Vilsbiburg und am Stadtplatz unter den Arkaden des Heimatmuseums die Möglichkeit für die Kinder und Jugendlichen ihre Kreuzchen auf den (fast) originalen Stimmzetteln zu machen. Die Steigerung der Wahllokale sowie der Gesamtstimmen in der Region Landshut zeigt, dass das Interesse groß ist sich zu beteiligen. Veranstalter und Politik ist sich hier einig: Das Zusammenspiel von politischer Bildungsarbeit und U18-Wahlen bleibt ein fester Bestandteil in den regionalen Aufgaben von Landkreis, Gemeinden, kommunaler Jugendarbeit, KJR und allen beteiligten Schulen und Jugendeinrichtungen im Landkreis und soll auch weiterhin ausgebaut werden. Die Möglichkeit dazu gibt es schon im nächsten Jahr bei den anstehenden Europawahlen. Ausführliche Informationen zur U18-Wahl gibt es unter www.u18.org.

 

Das Projekt wird über den Bayerischen Jugendring gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung.

 

Fotos: Werner Kiefl (Realschule VIB), Herbert Dressler (Stadtplatz VIB), Helmut Lipfert (Ländtor)
 

U18-Realschule